Kategorie der abstrakten: Deutsch


Referat: Albert Einstein


Ich möchte euch heute einen berühmten Physiker vorstellen.


I. Seine Lebensgeschichte


Er wurde am 14. März 1879 als erstes von 2 Kindern der jüdischen Eltern Hermann und Pauline Einstein geboren. Er verbrachte seine Jugend in München, wo seine Familie einen Elektrofachbetrieb besaß. In seinen jungen Jahren gab es keine äußerlichen Zeichen für die Genialität, die Einstein schon damals besaß. Er begann erst im Alter von drei Jahren zu sprechen und konnte sich mit neun Jahren noch nicht fließend unterhalten. In den ersten Münchnern Jahren geschah ein Ereignis, von dem lange noch gesprochen wurde, wenn es um Albert Einstein ging:

Sein Vater schenkte ihm einen Kompass als er krank im Bett lag. Die Tatsache, dass die Nadel immer nach Norden zeigt, faszinierte den Jungen so sehr, dass es bei ihm einen tiefen und bleibenden Eindruck hinterließ.

Albert war ein Einzelgänger. Wenn andere Kinder im Garten spielten, war er daheim und baute mit seinen Bauklötzen komplizierte Strukturen oder bis zu 14 Stockwerk hohe Kartenhäuser. Daher interessierte er sich schon sehr früh für die Naturwissenschaften und für die Mathematik.

Als ein erneuter Fehlschlag des Geschäftes die Familie nach Mailand führte, nutzte der damals 15-jährige Albert die Gelegenheit von der Schule zu gehen um ein Jahr mit seinen Eltern zu verbringen. Sein Klassenlehrer hatte einmal gesagt, dass er nie in seinem Leben etwas Rechtes aus sich machen würde. Er hasste den Zwang in der Schule. Lieber beschäftigte er sich zu Hause intensiv mit dem, was ihn persönlich interessierte:

Mit naturwissenschaftlichen Problemen. Er war ein starker Individualist. Seine Freiheit ging ihm über alles. Als sich dann aber die Frage stellte, was Albert einmal werden sollte, entschied er sich, das Gymnasium in der Schweiz zu besuchen. Aber auch hier gefielen ihm die Methoden der Lehrer ganz und gar nicht. Er schwänzte häufig Kurse und nutzte die Zeit, um privat Physik zu studieren. Oft spielte er auch auf seiner geliebten Violine, auf der er im Alter von 6 Jahren zu spielen begann. Sein Studienziel war das Diplom eines Fachlehrers für Mathematik und Physik. Im Juli beendete er dieses Studium mit Erfolg.

Maturazeugnis von Albert Einstein

Die schweizerische Hochschulreife nennt man Matura. Des weiteren ist zu beachten, dass die Bewertungsskala für schulische Leistungen, die Schulnoten in Österreich und der Schweiz unterschiedlich ist. Das heißt die Note 1 (sehr gut) in Österreich entspricht der Note 6 in der Schweiz, die Note 2 (gut) der Note 5, und so weiter.



Яндекс.Метрика