Kategorie "Biologie"


Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Wasserqualit thumb image JHaaren.Lohe@t-online.de (Joachim Haaren) Wasserqualität Wasser ist eines unser wichtigsten Lebensmittel! Es steuert den Stoffwechsel, transportiert Nährstoffe und Mineralien, führt Schlacken ab, regelt den Kreislauf und kontrolliert die Körpertemperatur.Der Mensch braucht täglich 2- 2,5 Liter und kann maximal einen Tag ohne Wasser auskommen. Deshalb verlangt das Wohl der Allgemeinheit, daß das Grundwasser vor Verunreinigungen geschützt wird. Die zunehmende Flächennutzung durch Siedlung, Gewerbe, Landwirtschaft, Rohstoffgewinnung und Deponien führten in der Vergangenheit zu einer steigenden Belastung des Grundwassers. Da der Trinkwasserbedarf im Elbe-Weser-Dreieck inbesondere aus Grundwasservorkommen gedeckt wird, müssen Schutzmaßnahmen im Einzugsgebiet von Wasserwerken den pathogenen (krankmachenen) Einflüßen entgegen wirken. Dies soll durch die Errichtung von Wasserschut

Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Wasser thumb image Wasservorräte der Erde Der blaue Planet – so nennen wir die Erde, weil mehr als 2/3 ihrer Oberfläche von Wasser bedeckt ist. Diese Wasserflächen geben der Erde – vom Weltraum aus gesehen – ihr blaues Aussehen. Von den neun Planeten des Sonnensystems verfügt nur die Erde über Wasser und ermöglicht somit Leben. Doch Wasser ist nicht nur im Sichtbaren. Es ist überall! Selbst in der trockensten Wüste und im härtesten Stein finden wir noch Spuren von Wasser. Zwar nur einen Promille-Gehalt aber sie sind nie völlig wasserfrei. Gut 94 Prozent des Wassers auf der Erde sind Meerwasser und damit Salzwasser. Lediglich knapp 3 Prozent sind Süßwasser, jedoch ist hiervon ein Großteil als Eis gebunden. Die ständige von Eis bedeckte Fläche der Erde wird auf 15 Mio km2 geschätzt. Das ist das Eineinhalbfache der Fläche Europas. Nur 0,6 % des gesamten Wasservorkommens sind Seen und

Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Was ist Gentechnik thumb image WAS IST GENTECHNIK? Gene = Träger der Erbinformationen Gentechnik ist ein Oberbegriff für Vorgänge, bei denen Gene verändert, herausgeschnitten und wieder eingebaut (=transferiert), zerlegt, gewonnen oder auch nur analysiert werden. Ziel der Gentechnik ist es, die in der DNS gespeicherten Erbinformationen zu entschlüsseln und die Funktion der einzelnen DNS Abschnitte, der Gene, zu erforschen. Danach geht es darum, die Erbinformation zu verändern und in fremde Gene einzuschleusen. Dabei wird das Stück aus der DNS mittels Restriktionsenzym (kann einzelne Gene aus der DNS ausschneiden) herausgeschnitten und in ein neues Gen eingesetzt. Wenn die Manipulation glückt, dann integriert sich das fremde Gen in der DNS der Zielzellen und der genmanipulierte Organismus verfügt nun über neue Eigenschaften. So einfach, wie das hier beschrieben ist, geht es aber in Wirklichkeit nicht. Eine

Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Wahrnehmung als psychische Funktion thumb image Leonhard Rathner - letsch@referate.heim.at 4. Wahrnehmung als psychische Funktion Wahrnehmung Die Erfahrung bringt die Empfindungen in einen geordneten Zusammenhang, der (subjektiven) Wahrnehmung. Erregung Die Sinnesorgane (=Rezeptoren; Auge, Ohr, Nase, Zunge, Haut) transformieren die Reize der Realität in Erregungen. Empfindung Im Gehirn werden aus den Erregungen Empfindungen. 4.1 WAHRNEHMUNGSSCHEMA Reiz Von der Außenwelt (Realität) wirken Reize wie Druck, elektromagn. Wellen,... auf uns ein. 4.2 Realität und Wirklichkeit (nach H. Pietschmann) Physikalische oder chemische Reize (z.B.: mechanische oder elektromagnetische Schwingungen) der Außenwelt werden in den Sinnesorganen zu Erregungen umgewandelt. Im Gehirn werden daraus Empfindungen, die in Kombination mit der Erfahrung einen geordneten Zusammenhang, die subjektive Wahrnehmung (z.B.: Töne und Geräusche, Helligkeit und Farb

Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Vulkane thumb image AndyG2212@aol.com Vulkane Vulkane treten gehäuft in den linienförmigen Zonen über Plattengrenzen auf. Diese Zonen nennt man Konvergenz bei zwei kollidierenden Lithosphären, Divergenz bei auseinander ziehenden Lithosphären und Blattverschiebung bei einem an einander Vorbeidriften. Bei diesen Zonen handelt es sich um Schwächezonen der Erdkruste. Es entstehen Risse in der Erdoberfläche und basaltische flüssige Lithosphäre (Lava) strömt aus. Vulkane liefern Informationen über Teile des Erdinneren und sind auch noch für Menschen von Vorteil, da Böden vulkanischer Herkunft mit die fruchtbarsten Kulturböden abgeben. Andererseits können schwere Ausbrüche verheerende folgen haben und ganze Landstriche verwüsten. Deshalb sucht man nach genauen Methoden um Vulkanausbrüche vorhersagen zu können. Man verläßt sich heutzutage auf Seismographen, Messungen des SO² - Gehalts (Schwe
Яндекс.Метрика