Kategorie "Biologie"


Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Alkohol und der Mensch thumb image Jan Hutzel E-Mail: fck@sso.de Liebe Mitschüler und Mitschülerinnen, sehr geehrter Lehrkörper. Ich habe ein Referat über das beliebte Rauschmittel ALKOHOL verfasst und darüber einige Informationen hier aufgeschrieben und bin zum Entschluß gekommen, dass man sich gut überlegen sollte, wie viel man von bestimmten Getränken zu sich nehmen möchte. Denn in meinem Text wird wohl jedem deutlich, dass viele schwere Krankheiten durch dieses GIFT ausgelöst werden. A) Alkoholische Getränke werden nicht nur wegen ihres Geschmacks, sondern vielmehr wegen ihrer Wirkung getrunken. Dabei wirkt der Alkohol in zwei Phasen: In geringen Mengen (0,2 Liter Bier, 0,1 Liter Wein) wirkt er anregend, bei höherer Dosierung dämpfend auf das Zentralnervensystem. Diese Beruhigung entspricht aber nicht zwangsläufig dem, was der Trinkende stimmungsmäßig bei sich feststellt. Alkohol macht nicht direkt l

Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Alkohol im menschlichen Körper thumb image Chemie Referat: Alkohol im menschlichen Körper + = ? Inhalt * Referats Aufbau 2. Steckbrief Alkohol * Folgen d. Alkohols / Blutalkoholgehalt in Prozent Erscheinungen * Experiment mit Kressen * Berechnungen Promillegehalt im Blut Promillegehalt im Blut: Vergleich Bogen zum Ausfüllen: Berechnungen mit anderen Schülern des Kurses Steckbrief: Methanol NAME: METHANOL SCHMELZTEMPERATUR: -97,8 °C SIEDETEMPERATUR: 64,7°C DICHTE: 0,7915 BEI 20°C CHEMISCHE FORMEL: CH3OH SONSTIGE INFORMATIONEN: MAN SYNTHETISIERT DIESEN ALKOHOL NACH UNTERSCHIEDLICHEN TECHNISCHEN VERFAHREN AUS SYNTHESEGAS, EINER MISCHUNG VON WASSERSTOFF UND KOHLENMONOXID IM VERHäLTNIS VON 3 : 1. IN DER TECHNIK AUCH ALS C1-BAUSTEIN BEZEICHNET. Zeichnung: Arbeitsblatt : Alkoholabbau des menschlichen Körpers – _Teil 1:_ _Promillegehalt im Blut_ Folgende Aufstellungen zeigen den Promillegehalt im Blut nach verschiedenen Ze

Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Alcohol Prohibition thumb image -21- Alexandra.von.Kleist@t-online.de (Alexandra von Kleist) Gymnasium Andreanum 12. Jahrgang 1998/99 F A C H A R B E I T aus dem Fach E n g l i s c h T h e m a : V e r f a s s e r : Alexandra von Kleist Leistungskurs : Englisch EN 12141 Kursleiter : Herr Baris Abgabetermin : 24. 03. 1999 Punkte.......................... Unterschrift des Lehrers................................... Table of Contests * Introduction * Course of the Prohibition 2.1. Rise of the Temperence movement 2.2. Volstead Act 2.3. President Harding 2.4. Development of the organised crime 2.4.1. Breeding ground Chicago 2.4.2. Al Capone 2.5. People´s attitude towards alcohol 3. Lessons of Prohibition 4. Pros and cons of the drug legalisation question in respect to Prohibition 5. Conclusion 6. Appendix 7 . Bibliography _______________________________________________________________________ 1. By portraying the events

Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
Aids - Virus der Neuzeit thumb image AIDS - Virus der Neuzeit von Tillmann Krauss und Thomas Jeschka Das Human Immunodeficiency Virus, kurz HIV, ist mit einem Durchmesser von nur 100 nm 1000 mal kleiner als eine menschliche T-Zelle. Und doch ist es imstande, solche Zellen zielstrebig für seine Vermehrung auszunutzen und schließlich abzutöten. Die Information für Aufbau und Vermehrung des Virus ist in einer Kette von etwa 9500 Informationseinheiten in seinem Erbgut gespeichert. Hierzu dienen Adenin, Guanin, Cytoin und Thymin, jene vier Bausteine, die in den Nukleinsäuren, den Trägern der genetischen Information, vorkommen. Diese Bausteine sind in DNA-Form gespeichert. Das Erbgut des HIV selbst besteht aus Ribonukleinsäure (RNA). Diese unterscheidet sich von der Desoxyribonukleinsäure (DNA) durch die Verwendung eines anderen Zuckerbausteins (Ribose statt Desoxyribose) und durch den Baustein Uracil, der Thymin ersetz

Kategorie der abstrakten: Essays über Biologie
AIDS - Eine Krankheit, die alle etwas angeht thumb image Florian Huber Inhaltsverzeichnis * Was ist Aids? * Über unseren Umgang mit Aids * Der richtige Umgang mit HIV positiven- und Aids erkrankten Menschen * Wie steckt man sich an? 4.1) Beim Geschlechtsverkehr 4.2) Beim Fixen 4.3) In der Schwangerschaft * Wer ist besonders gefährdet? * Die Rechtslage * Was geht im Körper nach der Ansteckung vor? 7.1) Vermehrung des Aidsvirus 7.2) Bildung von Antikörpern 7.3) Schwächung des Immunsystems (Abwehrsystems) * Die Aidskrankheit 9.1) Wie verteidigt sich der gesunde Körper gegen Krankheitserreger? 9.2) Das spezifische Abwehrsystem (Immunsystem) * Wie wird das Abwehrsystem des Körpers durch das Aidsvirus lahmgelegt? * Wie weit ist die Forschung? * Hilfe für HIV-Infizierte * Der HIV – Antikörpertest 13.1) Test 1 13.2) Test 2 13.3) Antikörper-negativ (testnegativ) 13.4) Antikörper-positiv (testpositiv) 13.5) Der Test ist sinnvoll 13.6) Ber
Яндекс.Метрика