Kategorie "Erdkunde"


Kategorie der abstrakten: Essays über Erdkunde
Berlin thumb image Autor: Björn A. E-Mail: Bjoerna@metronet.de Vortrag über Berlin und Zukunft Berlins. Bau Potsdamer Platz, Regierungsviertel etc. VORTRAG ERDKUNDE Themen: - Geschichte Berlins ab 1945 - Potsdamer Platz - Lehrter Bahnhof - Regierungsviertel - verschiedene Geschichte BERLIN 1945 - 1990 - 2.Mai 1945 Kapitulation Deutschlandes - 5.Juni 1945 Viermächte-Abkommen - Alliierter Kontrollrat Regierungsgewalt- Sektorenteilung Deutschlands+Berlin - 2 Mio. EW nach Krieg in Berlin - glich einer Geisterstadt ( 1/3 der Häuser zerstört ) - Russen verordneten Ausgangssperre + Zwangsarbeit ( 11 Std. täglich ) Trümmerfrauen - nach 2 Wochen alle Straßen wieder frei + Wasserversorgung gewährleistet - tägl. 4.000 - 5.000 Flüchtlinge durch Berlin aus den Ostgebieten - Holz und Kriegsmaterial wurden zum Überleben gebraucht - Otto Werner ist Oberbürgermeister in Berlin ( wenig Macht) - nach Potsdamer

Kategorie der abstrakten: Essays über Erdkunde
Bergbau und Industrie thumb image JHeubach@aol.com Bergbau und Industrie Eine Voraussetzung für den Aufstieg der USA zur führenden Industriemacht liegt in ihrem Reichtum an Bodenschätzen begründet. Etwa 20% der aller Bergbauprodukte der Welt werden in den USA gefördert. Die USA stehen bei Erdgas, Kohle, Kupfer, Uran und Salzen an den ersten Stellen der Weltbefölkerung. Kohle und Erze spielen im Export eine wichtige Rolle. Die USA als größte Industriemacht produziert rund ein Drittel aller Industriegüter der Welt. Führend sind sie im Bereich Flugzeug- und Fahrzeugbau, Chemie, Maschinenbau und Elektronik. Die einzige Spitzenrolle bei Stahl und Konsumgütern mußten sie an andere Staaten abgeben. Der große Binnenmarkt begünstigt die Massenproduktion und die Großindustrie. Von den 50 größten Industriebetrieben der Welt sind über 20 in den USA angesiedelt. Der Schwerpunkt der Industrie liegt im Industriegür

Kategorie der abstrakten: Essays über Erdkunde
Benelux-Staaten thumb image Die Benelux Staaten setzen sich aus Belgien (Be), Niederlande (Ne) und Luxemburg (Lux) zusammen. Sie liegen im Zentrum wichtiger Handelsstraßen in Europa (dazu gehört: Nordsee; Flüsse Rhein, Maas und Schelde; Autobahnen von Nord- und Westdeutschland nach F und E) Wichtiges: Belgien Niederlande Luxemburg Fläche: 30 518 km² 41 865 km² 2586 km² Einwohner: 10 Mio 15,4 Mio 410 000 Hauptstadt: Brüssel Amsterdam Luxemburg Wirtschaft: Maschinenbau, Transporttechnik, Chemie, Seehäfen, Metallverarbeitung Transporttechnik, Nahrungsmittelindustrie, Chemie und Kunststofftechnik landwirtschaftl. Exporte, Seehäfen Banken- u. Finanzplatz – internationale Unternehmen Wichstige Wirtschaftszweige: Diamantenhandel (rohes und geschliffenes Gestein) hochentwickelte Landwirtschaft: Füchte, Gemüse, Blumen und Milchprodukte -> ganz Europa Litt unter Stahlkrise Mit der Schweiz der wichtigste Finan

Kategorie der abstrakten: Essays über Erdkunde
Belgien thumb image 803313.15.20@gmx.net Als wäre das alles noch nicht kompliziert genug, wies man dem Stadtgebiet Brüssel einen Sonderstatus als eine Art drittem Landesteil neben Flandern und Wallonien zu. Hier herrschte offiziell das Gebot der Zweisprachigkeit. Aber die große Mehrheit der Bevölkerung, zugezogene Wallonen, die alte franko-belgische Oberschicht sowie die Ausländer, beherrschten und beherrschen bis heute kaum Niederländisch und begegneten der Staatsreform deshalb mit Mißtrauen. Sie fühlen sich von Flandern umzingelt und fürchten, mit ihrer angestammten Sprache gegenüber den traditionell zweisprachigen Flamen nur mehr Bürger zweiter Klasse zu sein. Man kann sich vorstellen, wie schwierig es ist, unter diesen Bedingungen demokratische Politik zu verwirklichen. In manchen Brüsseler Vororten wechselte in den Jahren des Booms im Lauf weniger Monate die Sprachmehrheit, die Grenze der

Kategorie der abstrakten: Essays über Erdkunde
Beispiel f?r Verletzungen der Menschenrechte in Indien thumb image Beispiel für Verletzungen der Menschenrechte in Indien: Vergewaltigung: Moti Birua, eine 25jährige Frau, starb im Dezember 1988 in einer Polizeista­tion in Bihar. Die Polizei setzte dreist eine Geschichte in die Welt, nach der sie angeblich geflohen war und sich dann erhängt hatte. Ihre Familie jedoch sagt, daß Moti Biraua sich erhängt hatte, vermerkte aber sehr wohl schlimme Wunden auf ihrem Körper. Zwei Polizeioffiziere wurden schließlich suspen­diert, und der Fall als Mord registriert. Eine richterliche Untersuchung wurde angeordnet, aber die Zeugen wurden Berichten zufolge von der Polizei be­droht. So wagte niemand auszusagen. Folter: Die indischen Sicherheitskräfte folterten mit dem Ziel, die Menschen von po­litischen Aktivitäten abzuhalten oder auch, um Angriffe bewaffneter Opposi­tionsgruppen zu rächen. Folter ist außerdem Routine bei strafrechtlichen Ermittlunge
Яндекс.Метрика