Kategorie "Musik"


Kategorie der abstrakten: Essays über Musik
Webber, Andrew Lloyd thumb image ANDREW LLYOD WEBBER Andrew Lloyd Webber ist der wichtigste Komponist des modernen Musiktheaters und seit mehr als 30 Jahren die dominierende Persönlichkeit auf diesem Gebiet. Jesus Christ Superstar, Evita, Cats, Phantom der Oper,.. - diese Musicals haben Musikgeschichte geschrieben und alle Kassenrekorde gebrochen. Andrew Lloyd Webber wurde am 22.März 1948 in South Kensington, einem Stadtteil von London, geboren. Er ist der älteste der beiden Söhne von William („Bill“) Southcombe Lloyd Webber und dessen Ehefrau Jean Hermione Johnstone. 1) Kindheit und Familie 1.1 Der 2. Nachname Der 2. Nachname der Familie stammt aus der Studienzeit von Andrews Vater Bill. Da sich Bill von einem Studienkollegen, der den gleichen Namen hatte, unterscheiden wollte, benutze er seinen 3. Vornamen „Lloyd“ als 2. Nachnamen. Dieser Name gefiel ihm so gut, dass er seine Söhne auf den Familiennamen

Kategorie der abstrakten: Essays über Musik
Wagner, Richard thumb image Peter Koen 6.C Richard Wagner (Leipzig 22.5.1813 - Venedig 13.2.1883) Sein Vater starb sehr früh, die Mutter heiratete kurze Zeit später den Schauspieler L. Geyer und zog von Leipzig nach Dresden. Ein Konzert mit L. v. Beethovens 7. und 9. Symphonie sowie seiner “Egmont” - Ouvertüre weckte in Wagner ein erstes Interesse an Musik, und er nahm Kompositionsunterricht bei C. Müller. 1830 wurde er in der berühmten Thomasschule in Leipzig aufgenommen; dann widmete er sich an der Universität unter dem Thomaskantor T. Weinlig sechs Monate lang Kontrapunktstudien; was seine musikalische Ausbildung anbelangte, war er jedoch vorrangig Autodidakt. In den 30er Jahren wurden seine ersten Kompositionen von einer gewissen Bedeutung aufgeführt, darunter eine Weinlig gewidmete Klaviersonate, weitere Klavierstücke, einige Ouvertüren und die Symphonie in C-Dur. Jedoch erweckte das Theater Wag

Kategorie der abstrakten: Essays über Musik
Wagner, Richard thumb image VHaupt@t-online.de (Volker Haupt) _R__ichard_ _W__agner_ * Leben und Biographie * wurde am 22.5.1813 in Leipzig geboren, wuchs aber in Dresden auf * früher Tod seines Vaters: Wagners Mutter heiratet romantisch veranlagten Musiker, Schauspieler und Dichter Ludwig Geyer, der seinen Stiefsohn entscheidend prägt * Wagners eigenes Interesse wird durch seinen Onkel Adolf geweckt (nimmt sich die dunklen, tragischen Werke Shakespeares zum Vorbild  „Leubald und Adelaide“) * 1830: Welle der Revolutionen in Europa * In Frankreich = König abgesetzt, Belgier erkämpfen ihre Freiheit, Polen versuchen, zunächst mit großem Erfolg, das russische Joch abzuschütteln * Auch in Wagners sächsischer Heimat: Unruhen * Auch der Komponist selbst: wird von dieser Strömung erfaßt + entwirft die Ouvertüre für ein nationalpolnisches Stück * Nach Besuch der Leipziger Thomasschule: Wagner wird nach

Kategorie der abstrakten: Essays über Musik
Tupac Amaru Shakur thumb image TUPAC AMARU SHAKUR 2pac sah seinen Tod voraus! Sein Superhit "California Love“ ging um die Welt- jetzt trauern die Fans: Am 13.9.1996 starb 2Pac in Las Vegas in Folge eines Attentats. Seine Tod machte ihn zur Kultfigur der Rap-Szene. Im letzten Video und im BRAVO-Interiew, das er drei Monate vor dem Attentat gab, kündigte er seinen baldigen Tod an... Eine laue Sommernacht in Los Angeles. Lachend tritt Tupac mit einem Freund auf die Strasse. Plötzlich fallen Schüsse. Tupac wirft sich schützen vor seinen Kumpel. er wird von mehreren Kugeln getroffen und bricht zusammen. Alle Wiederbelebungsversuche scheitern - 2Pac stirbt auf dem weg ins Krankenhaus... Diese Szenen sind im Intro zum Video von Tupac letzter Single "I ain't mad atcha" ( Ich bin nicht böse auf dich ) zu sehen. Der Clip endet damit, dass 2Pac im Himmel erwacht und dort Legenden wie Jimi Hendrix und Janis Joplin tr

Kategorie der abstrakten: Essays über Musik
Reggae; Bob Marley thumb image Reggae – Robert Nesta Marley Bob Marley wurde am 6. Februar 1945 in St. Ann in der Nähe von Kingston in Jamaika geboren. Seine Familie war sehr arm. Seine Mutter war eine Schwarze die einen Weißen englischen Hauptmann heiratete. Bob wuchs bei seinem Großvater auf. Bob war ein sehr ernstes Kind, das sich schon früh für Musik interessierte. Er zog als Jugendlicher zu seiner Tante in die Hauptstadt Kingston, in der fast 80% der jamaikanischen Bevölkerung leben. Lange blieben sie nicht in Ost-Kingston sondern zogen bald nach Trentchtown, einen anderen Stadtteil von Kingston, um. Dieser Stadtteil bestand hauptsächlich aus Sozialbauten, die alle nach einem großen Tornado aufgebaut worden waren und galt als sehr gefährlich, da hier viel Kriminalität vorherrschte. Bob wurde in einem Interview gefragt, wie er in dieser Umgebung überlebt habe und er antwortete: „Wenn man nicht mit
Яндекс.Метрика