Kategorie "Technik"


Kategorie der abstrakten: Essays über Technik
Netzwerk - Vernetzung von EDV - Anlagen thumb image 5 Netzwerk – Vernetzung von EDV-Anlagen Die Vorüberlegung und Notwendigkeit eines Netzwerkes Eine Information gibt über die Merkmale eines Objektes Aufschluss. Die Informatik beschäftigt sich nun mit der automatisierten Form der Informationsverarbeitung. Das bedeutet, dass sie mit Ausgangsinformationen logische oder arithmetische Verknüpfungen erstellt um die Daten zu verarbeiten und dies dann anschließend zu sichert, weiterzuverarbeiten oder dem Anwender auszugeben. Nach der Styllogistik des Aristoteles können aber nur vorliegende Informationen verarbeitet werden. Dies auf die EDV übertragen bedeutet, das ein Rechner nur Daten verarbeiten kann, auf die er zugriff hat. Da in vielen Institutionen große Datenmengen anfallen, die nicht alle auf einem einzigen Speichermedium Platz finden werden meist die Teilbereiche auf separaten Rechnern gespeichert. Dies entspricht auch der Pr

Kategorie der abstrakten: Essays über Technik
Motoren thumb image VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINE, im Prinzip jede Art von Maschine, die mechanische Energie in einer Verbrennungskammer gewinnt. Die Kammer ist ein fester Bestandteil der Kraftmaschine. Man unterscheidet derzeit vier Haupttypen von Kraftmaschinen mit innerer Verbrennung: Ottomotor, Dieselmotor, Wankelmotor und die Gasturbine (Düsenantrieb). Der Ottomotor, benannt nach Nikolaus August Otto, ist der allen bekannte Benzinmotor, der Kraftfahrzeuge, Aussenborder und Flugzeuge antreibt. Der Dieselmotor, benannt nach Rudolf Christian Karl Diesel, wird mit Dieselkraftstoff betrieben. Außer in Lastkraftwagen, Bussen und Pkw’s findet der Dieselmotor auch in Kraftwerken zur Produktion elektrischer Energie und als Schiffsantrieb Verwendung. Sowohl Otto- als auch Dieselmotoren gibt es als Zwei- und als Viertaktmotoren. Ottomotoren Normalerweise ist der Ottomotor ein Viertaktmotor, d.h. der Kolben füh

Kategorie der abstrakten: Essays über Technik
Lichtwellenleiter thumb image MANGI Markus Lichtwellenleiter NT-Referat Lichtwellenleiter 5 HNA November 1997 Inhaltsverzeichnis: 1. Physikalische Grundlagen Seite 3 1.1. Brechungsindex Seite3 1.2. Lichtbrechung Seite3 1.3. Brechungsgesetz Seite4 1.4. Totalreflexion Seite4 2. Lichtwellenleiterdefinitionen Seite5 2.1. Lichtwellenleiter-Übertragungsstrecke Seite5 2.2. Aufbau und prinzipielle Wirkungsweise eines Lichtwellenleiters Seite5 2.3. Akzeptanzwinkel und Numerische Apertur Seite6 2.4. Moden Seite8 3. Dispersion bei Lichtwellenleitern Seite8 3.1. Modendispersion Seite9 3.2. Materialdispersion Seite10 3.3. Wellenleiterdispersion Seite11 3.4. Profildispersion Seite11 4. Dämpfung von Lichtwellenleitern Seite11 4.1. Absorbtion Seite12 4.2. Streuung Seite12 4.3. Strahlungsverluste Seite12 4.4. Zusammenfassung der drei Dämpfungsarten Seite13 5. Typen von Lichtwellenleitern Seite13 5.1. Mehrmodenlichtwellenleiter

Kategorie der abstrakten: Essays über Technik
Landtransport in der Antike thumb image Landtransport Der Landtransport stand in der klassischen Antike auf einer sehr niedrigen Stufe, und auch seine Methoden und Kraftquellen unterschieden sich sehr deutlich von denen Westeuropas vor der Einführung eines Verbrennungsmotors. Das Pferd als Zugtier, Hauptstütze jeglichen Landtransportes im Mittelalter und in späteren Zeiten, spielte im griechischen und römischen Transportwesen nur eine untergeordnete Rolle. Sein Platz wurde für leichte Transporte vom Maultier und für Schwertransporte vom Ochsen übernommen. Räderfahrzeuge wurden nur im geringen Maße eingesetzt, gebräuchlicher war es jedoch, den Menschen als Träger oder aber Esel und Maultier mit Tragekörben für den Transport einzusetzen. Für diese Transportarten gibt es jedoch eine Menge Gründe: * Der Mensch als Träger (lat. saccarius – Sackmann) kann sich jeder Art von Weg besser anpassen als ein Fahrzeug od

Kategorie der abstrakten: Essays über Technik
Kunststoffe thumb image FBA über Kunststoffe BOW fIsButton1fLayoutInCell1 FBA über YUNUS KILIC 2000/2001 VORWORT ................................................................................................ 1 * Kunststoffe allgemein .......................................................................... 2 1.1 Was sind Kunststoffe? .................................................................... 2 1.2 Die Geschichte der Kunststoffe ...................................................... 3 1.3 Wie werden Kunststoffe hergestellt? ............................................... 4 1.4 Die Kunststoffarten ........................................................................ 5 1.4.1 Thermoplaste ........................................................................ 5 1.4.2 Duroplaste ............................................................................ 6 1.4.3 Elastomere .....................
Яндекс.Метрика